Wir sehen uns 2022 wieder im
Klosterpark Hünfeld



Praise im Park 2021 - 400 junge Christen feiern ausgelassen ihren Glauben

Der Klosterpark in Hünfeld wurde am Samstag, 11. September unter Berücksichtigung des hessischen Präventions- und Eskalationskonzeptes zu einem Festivalgelände für knapp 400 junge Christen. Unter der Fragestellung „Jesus - ein Influencer!?“ waren Jugendliche über die Bistumsgrenzen von Fulda hinaus eingeladen, bei gutem Wetter dieses Fest des Glaubens zu feiern. Auf dem Programm standen eine Katechese mit Kaplan André Lemmer, eine Hl. Messe mit Bischof Michael Gerber, verschiedene Workshops und zum Abschluss ein Lobpreiskonzert mit der Band „Alive Worship“.
Zum Presseartikel
 
 
ALIVE WORSHIP
 
KATECHESE
Workshops
 
 

ALIVE WORSHIP


Alive Worship repräsentiert die externe Lobpreisarbeit der Alive Church in Karlsruhe.
Ende 2016 veröffentlichte die neunköpfige Band angeleitet von Salvatore Gangi (Worshippastor Alive Church) ihr Debüt-Album “GNADENTHRON”.
Die Vision ist klar. Neue deutsche Worshipsongs ins Land zu bringen. Wichtig dabei ist, dass die Songs musikalisch dem Puls der Zeit folgen.

KATECHESE
mit Andre Lemmer


NEO ORLEO


Das 4-köpfige Ensemble NeoOrleo spielt die wunderbare Musik der 20-er und 30-er Jahre, wie sie in New Orleans erfunden und nach Chicago, Kansas City, New York und in den Rest der Welt getragen wurde. Und die Reise geht weiter! NeoOrleo interpretiert das Repertoire aus Dixie, New Orleans und Blues-Elementen mitreißend, humorvoll und voller Überraschungen.

WORKSHOPS


Für dieses Jahr haben wir uns ganz besondere Workshops überlegt. Euch erwartet viel Spaß und Spannung.

HIGHLIGHTS

Alles Wichtige rund um Praise im Park


PRAISE IM PARK - was ist das überhaupt?

"Praise im Park" ist das größte katholische Jugendfestival des Bistums Fulda und findet einmal jährlich Open Air im Klosterpark Hünfeld statt. Es ist eine abwechslungsreiche Mischung aus netten Menschen, profiliertem Programm, Gottesdienst, Action und Musik.

Die Wurzeln hat die Veranstaltung im "Fest des Glaubens", das ab 1996 jährlich im Schönstattzentrum Dietershausen gefeiert wurde. Seit 2016 findet der Jugendtag unter neuem Namen und mit verändertem Konzept in Hünfeld statt. Im Jahr 2019 konnten wir weit über 700 Jugendliche und junge Erwachsene bei Praise im Park begrüßen.
Im Corona-Jahr 2020 fand Praise im Park erstmals in einer abgewandelten Version statt, bei der unsere Teilnehmer sowohl vor Ort als auch online per Livestream im eigenen Park teilgenommen konnten. Wir konnten damit erneut rund 700 Jugendliche und Erwachsene erreichen.



ZEITLICHER ABLAUF & TICKETS:


  • 16:00 Einlass, Festival-Programm
  • 18:00 Bühnenprogramm
  • 20:00 Gottesdienst
  • 21:30 Alive Worship
  • 23:00 Ende
Um 16:00 Uhr öffnet die Anmeldung direkt am Bonifatius-Kloster Hünfeld. Bei der Anmeldung werdet ihr auch gleich mit allen wichtigen Informationen versorgt.

Wir versorgen euch in dieser Zeit bereits mit Kaffee und Getränken, unserer allseits beliebten Candy-Bar und natürlich mit leckeren Kuchen. Zudem starten die Workshops und Stände sowie das restliche Festival-Programm.
Um 18:00 Uhr beginnt das Bühnenprogramm mit Musik und Vorträgen.
Um 20:00 Uhr beginnt der Gottesdienst mit Bischof Michael Gerber.
Konzert mit Alive Worship.
Dann lassen wir es so langsam ausklingen :)



VIER FAKTEN ÜBER PRAISE IM PARK

700+

begeisterte Teilnehmer

60+

freiwillige Helfer

1000+

Stunden Vorbereitung

15+

Jahre Erfahrung


Gäste der vergangenen Jahre

...

Urban Life Worship


...

Marco Michalzik


...

Pfarrer Togar Pasaribu


...

Neo Orleo


...

Good Weather Forecast


...

Beatween


...

One Collective


...

Alive Worship


...

MJ Deech


...

Bernadette Wahl


...

Viktoria Blumenthal


...

Bischof Dr. Michael Gerber


...

Könige und Priester


...

Pater Felix Rehbock


...

Outbreakband



...und viele weitere :)

Ihr dürft gespannt sein, welche Gäste wir dieses Jahr für euch eingeladen haben.


Neuigkeiten rund um Praise im Park

 NEWS

 



11.09.2021 - HÜNFELD
Praise im Park - 400 junge Christen feiern ausgelassen ihren Glauben

Der Klosterpark in Hünfeld wurde am Samstag, 11. September unter Berücksichtigung des hessischen Präventions- und Eskalationskonzeptes zu einem Festivalgelände für knapp 400 junge Christen. Unter der Fragestellung „Jesus - ein Influencer!?“ waren Jugendliche über die Bistumsgrenzen von Fulda hinaus eingeladen, bei gutem Wetter dieses Fest des Glaubens zu feiern. Auf dem Programm standen eine Katechese mit Kaplan André Lemmer, eine Hl. Messe mit Bischof Michael Gerber, verschiedene Workshops und zum Abschluss ein Lobpreiskonzert mit der Band „Alive Worship“.

Zur Begrüßung und dem Einlass in den Klosterpark konnten sich die zahlreichen Besucher an „Flying Muffins“ und einer Candy Bar bedienen.
Durch seine Sprache und mitreisende Art begeisterte Kaplan André Lemmer die Jugendlichen während seiner Katechese. Er regte die Jugendlichen mit den Fragen: Jesus der Influencer? Was bedeutet das für mich? Wie beeinflusst mich Jesus? zum Nachdenken an. Er vermittelte den Jugendlichen die Botschaft, dass Jesus uns zeigen will, wer wir sind. Damit wir erkennen, wie machtvoll, stark und liebevoll wir sind. Auch Grußworte von Jugendbischof Oster aus Passau erreichte die Jugendlichen während der Katechese via Videobotschaft. Er berichtete davon, wie er ein Follower von Jesus wurde.

Die im Anschluss folgende Hl. Messe wurde durch die Band „Herzkraft“ mit modernen Lobpreisliedern musikalisch unterstützt. Bischof Michael Gerber predigte, dass wenn es stürmisch wird, Jesus auf uns schaut, wir in seinem Blick und in seinem Herzen sind. Er brachte den Jugendlichen das Gebet „Jesus komm herein, lass mein Herz deine Wohnung sein.“ näher. Dieses soll gemeinsam mit dem Element der Stille den Jugendlichen helfen im Alltag Kontakt zu Jesus aufnehmen.

Nach dem Gottesdienst stellte sich Bischof Michael Gerber den Fragen der Jugendlichen auf dem „heißen“ Stuhl.
Für das leibliche Wohl sorgten zahlreiche Stände, die von herzhaft bis süß verschiedene Speisen anboten. So konnten sich die Besucher zwischen Hackbällchen, Stockbrot, frischen Popcorn, oder der Candy-Bar frei entscheiden.
Darüber hinaus befanden sich etwa ein Dutzend Zelte auf der Klosterwiese, in denen sich die veranstaltenden Jugendverbände und andere Organisationen präsentierten. Im Open-Space Angebot gab es für die Teilnehmer zahlreiche Möglichkeiten, wie zum Beispiel eine Chill-Out- Ecke, Fotoworkshop, Tanzworkshop, „Jesus goes Insta“, Friedensworkshop, Gebetsbändchen, Taizé-Talk, Darts, Entspannung-DIY´s, Anbetung, Beichte und weitere Angebote.

Am Abend heizte die Band „Alive Worship“ das Festivalgelände ordentlich ein und bot den Teilnehmenden die Möglichkeit ihren Glauben ausgelassen zu feiern.
Zum Abschluss folgte eine Fakelwanderung mit einer Vigil. Die Band „Alive Worship“ spielte Lobpreislieder und sorgte für eine ruhige und segensreiche Atmosphäre.

Ein Team aus über 50 ehrenamtlichen Helfern machte das gelungene Fest erst möglich. Alexander Best, Jugendpfarrer des Bistums Fulda, dankt den ehrenamtlichen Helfern: „Ich bin begeistert von diesem Fest. Viele Kolleginnen und Kollegen haben gearbeitet, aber was noch viel wichtiger ist, dass Ehrenamtliche mit Erfolg anpacken, mitgedacht und drei Tage mitgearbeitet haben, dass dieses Fest stattfinden kann. Wir haben es nie so sehr herbeigesehnt, wie dieses Jahr nach Corona. Ich freue mich und bin stolz!“

2022 findet PRAISE IM PARK ebenfalls im Klosterpark in Hünfeld statt. Das genaue Datum wird noch bekannt gegeben. Weitere Informationen und Fotos unter www.praiseimpark.de und auf Instagram unter @praiseimpark.
Fotos: Dirk Jonas


Folgt uns auf...


fb.com/praiseimparkhuenfeld

@praiseimpark

Praise im Park


... um auf dem Laufenden zu bleiben!


Viele Wege führen in den Park


 

Praise im Park findet im Klosterpark des Bonifatiuskloster Hünfeld statt. Hünfeld liegt in der Mitte von Deutschland ca. 15 km nördlich von Fulda nahe der A7 und der B27.
Hünfeld ist mit dem Regionalverkehr (Cantus) stündlich von Fulda, Bad Hersfeld und Kassel erreichbar. Dort bestehen Anschlussmöglichkeiten an den Fernverkehr.

Informationen zur Anfahrt:

Von Norden über die A7 bis zur Ausfahrt "Hünfeld Schlitz" fahren, dann links auf die Straße Richtung Hünfeld einbiegen.
Von Süden die A7 an der Ausfahrt "Fulda-Nord" verlassen und der B27 Richtung Hünfeld-Süd folgen.

Ab dem Hünfelder Ortseingang ist der Weg beschildert.
Alle Informationen zur Anfahrt und weitere Details findet ihr zusammengefasst in dieser PDF zum herunterladen.

 ANFAHRT